Biografie

 

DENISE BLUM

Denise Blum ist in Fürstenwalde aufgewachsen. Gern verbrachte sie ihre Ferien bei den Großeltern in Demnitz, wo sich Jahre später, am 12.04.2014 ihr Fanclub zunächst noch unter Denise Singt gründete. Schon im Alter von 4 Jahren begann Denise sich leidenschaftlich für den Gesang zu begeistern. Im Spatzenchor der Domgemeinde Fürstenwalde unter der Leitung vom Kantor Georg Popp lernte sie ihre Stimme schon gut einzusetzen.

2007 spielte sie in dem Musical „Hexen Revue“ eine kleine freche Hexe und durfte mit dem Song von Nina Hagen „Du hast den Farbfilm vergessen“ das Publikum für sich gewinnen. Nach der Aufnahme in den Pop – Chor „The Golden Voices“ der Musikschule Fürstenwalde entschied sie sich 2008 mit anderen Sängern Brandenburgs zu messen. Der Gesangswettbewerb VOC, den sie im Jahr 2011 gewann, machte dies möglich. Damit wurde der Grundstein für ihre Solokariere gelegt.Zwei Jahre später tourte sie mit Michelle

 

Ryser („Michelle Ryser und Gäste“)durch Brandenburg bis sie den Produzenten Wolfgang Strauch kennen lernte. Mit dem sie dann ihre erste EP „Denise im Radio“ aufnahm.
Der Song „Radio“ aus der EP sollte der Einstieg in die Musikwelt werden.
Mit diesem Song folgte der Sieg zur „Schlagerstimme“ von Radio B2 in Spremberg.
Dadurch wurden erste Radiosender auf Denise aufmerksam.
Der folgende Auftritt beim SchlagerOlymp in Lübars, vor 22000 Schlagerfans, brachten die Bestätigung, nach der Ausbildung zur
Zahnmedizinischen Fachangestelltin, sich intensiv der musikalischen Laufbahn zu widmen.Um sich gesanglich weiter zu entwickeln nahm Denise weiterhin Unterricht bei ihrer  Gesanglehrerin Christine Wachholz. Mit Erfolg. Im Sommer 2015 wurde der Plattenvertrag bei Bogner Records in Rottach – Egern unterschrieben.

Ihr erstes Album „So will ich Leben“ , unter anderem mit Songs von Hannes Marold, wurde im Sommer 2016 veröffentlicht.

Denise Blum ist eine junge sympathische Sängerin, die mit ihrer positiven Ausstrahlung das Publikum begeistert und es dem Alltag entfliehen lässt.
Sie scheint ein Mädchen von nebenan zu sein, die das Leben liebt.